Kosten / Zahlungen

Das müssen Sie Beachten:

Wir benötigen eine Verordnung zur Krankenbeförderung (siehe Muster) Bitte beachten Sie, dass Sie das Transport-mittel "Taxi Mietwagen" und Liegend, Tragestuhl oder Rollstuhl ankreuzen müssen. Zusätzlich benötigen wir die Angabe, ob der Patient "Eigenanteilsbefreit" ist.

Damit die Kosten von ihrer Krankenkasse übernommen werden können, muß die Beförderung vom Arzt verordnet werden. Die Kostenübernahme- Regelungen sind Krankenkassenspezifisch. Sprechen Sie im Zweifelsfall deshalb im vorraus mit ihrer Krankenkasse, ob sie die Kosten übernimmt.

Unabhängig von der Zahlungsverpflichtung der Krankenkasse ist jeder Patient verpflichtet, einen Eigenanteil von zur Zeit

  • min. 5,00 Euro max. 10,00 Euro pro Fahrt selbst zu tragen.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Patienten mit einem gültigen Befreiungsbescheid ausgestellt durch die zuständige Krankenkasse.


Unsere Preisvereinbarungen:

Über Sitzend im Tragestuhl und Liegendtransporte.

Bei genehmigter " Verordnung einer Krankenbeförderung " durch ihre Krankenkasse, rechnen wir die Fahrkosten direkt mit ihrer Krankenkasse ab.



Privatversicherte Patienten oder Selbstzahler werden gesondert abgerechnet.

 

  • 60,00 Euro Transport
  • 1,75 Euro Kilometer

 

Fernfahrten werden ebenfalls gesondert, für Selbstzahler und Privat Versicherte Personen abgerechnet.

Gesetzliche Transportrichtlinien

Fahrten zu ambulanten Behandlungen muß sich der Fahrgast / Patient grundsätzlich von der zuständigen Krankenkasse im vorraus (vor Fahrantritt) genehmigen lassen. Sollte vor Fahrantritt keine Genehmigung der Krankenkasse vorliegen, werden wir als kostenfreie Service-Leistung bei der Krankenkasse des Fahrgastes / Patienten eine Anfrage zur Übernahme der Fahrkosten stellen. Sollte die Krankenkasse die Transportkosten nicht übernehmen, muß der Fahrgast / Patient diese kosten Privat bezahlen.

Ambulante Fahrten sind, zum Beispiel.

  • Alle Fahrten zu niedergelassenen Ärzten

  • Fahrten zu Ärzten die ihre Praxis in einer Klinik haben
  • Fahrten zu einer ambulanten Behandlung in der Klinik

Fahrten zur Stationären Aufnahme im Krankenhaus, müssen nicht vor Fahrantritt von der Krankenkasse genehmigt werden.

Wichtig !

  • Für alle Fahrten ist immer eine "Verordnung einer Krankenbeförderung" notwendig.
  • Auf der Verordnung sind die Gründe für den Ausnahmefall aufzuführen.
  • Siehe Muster Krankenbeförderung.pdf hier .